In jedem Finger verläuft ein Energiestrom, dieser ist mit bestimmten Organen sowie deinem Denken und Fühlen verbunden. Diesen Energiestrom kannst du beeinflussen indem du deine Finger hältst. So verändern sich deine Gefühle und Empfindungen.

Jeder Finger steht für unterschiedliche Aspekte und hat unterschiedliche Aufgaben. Um eine deutliche Veränderung zu spüren solltest den den Finger mindestens 3-5 Minuten lang halten. Links oder rechts spielt dabei keine Rolle, du kannst die Seiten auch abwechseln.

  • Der Daumen hilft dir bei:
    Sorgen, Einsamkeit, Schüchternheit, Stottern, Kopf- und Halsschmerzen.
  • Der Zeigefinger hilft dir bei:
    Angst, Unsicherheit, Schmerzen.
  • Der Mittelfinger hilft dir bei:
    Wut, Ärger, Schmerzen in den Knien.
  • Der Ringfinger hilft dir bei:
    Schlechter Laune, Trauer, körperlicher Anstrengung und Atemproblemen.
  • Der Kleine Finger hilft dir bei:
    Stress, Konzentrationsmangel, Einschlafschwierigkeiten, Ohrenschmerzen oder Ohrendruck.

Tipp 1. Wenn du Prüfungsangst hast, mach einen Kreis aus Daumen und Zeigefinger und halte diese Fingerstellung wenn möglich während der ganzen Prüfung.

Tipp 2. Bei körperlicher Anstrengung z.B. beim Joggen eifach einen Ring aus Daumen und Ringfinger machen (der Daumen liegt auf dem Ringfingernagel) und Schon hast du wieder mehr Puste.

Write a comment:

*

Your email address will not be published.

© 2015 - Hypnose4life